Wohntrend: »Die nächsten 70 Jahre«

Zukunft des Wohnens

0
30
Wohntrend – Wie wir wohl in Zukunft wohnen werden? (Foto: GettyImages)
Wie wir wohl in Zukunft wohnen werden? (Foto: GettyImages)

Über 70 Jahre Fertighausbau liegt hinter dem Hausbauunternehmen FingerHaus – was wohl die nächsten 70 bringen? Ein Wohntrend ist sicher, wir werden im Jahr 2088 immer noch in Häusern wohnen. Aber was könnte sich verändern? Komm mit uns auf eine kleine Reise in die Zukunft.

Wohntrend 1: Effizienz

Nachhaltigkeit und Ökologie liegen schon jetzt im Trend – in den nächsten Jahrzehnten
wird das Thema groß und größer werden. Stell Dir vor: Häuser, ganz und gar aus natürlichen Baustoffen – völlig normal. Gebäude, ja ganze Siedlungen und Städte mit Top-Ökobilanzen – eine Selbstverständlichkeit. Und nach dem Passivhaus kommt das »Aktivhaus«, das mehr Energie gewinnt, als es verbraucht. Spannende Zeiten.

Wohntrend 2: SmartHome

Fingerschnippen und der Wasserhahn läuft. Dein Fernseher sagt Bescheid, wenn der Kuchen fertig ist. Und Dein Kühlschrank kauft für Dich ein, was gerade fehlt. Mit dem »Internet der Dinge« sind heute schon etwa 25 Milliarden Geräte vernetzt, bereits 2020 sollen es 50 Milliarden sein. Und ab den 2030ern wird es normal werden, dass uns kleine Helfer mit künstlicher Intelligenz durch den Tag begleiten. Praktisch.

Wohntrend 3: Familie bleibt

Rasante gesellschaftliche Veränderungen erwarten uns: Ältere Menschen werden mehr, aber bleiben länger jung. Mehrgenerationen-Wohngemeinschaften werden selbstverständlich. Eins aber bleibt: die Familie. Bestehend aus Mama, Papa, Kind(ern). Weils eben das Schönste und Wichtigste auf der Welt ist. Und noch eine gute Nachricht aus der Zukunft: Es wird überall kostenlose Kita-Plätze geben – hurra!

Wohntrend 4: Holzbau

Das Haus der Zukunft ist aus Holz. Denn die Erkenntnis setzt sich durch, dass dieser Baustoff energiesparend ist, weil er nachwächst und  CO2 bindet. Auch bei hohen Belastungen sind Häuser aus Holz absolut stabil, schaffen ein behagliches, gesundes Wohnklima und erfüllen Brandschutzbestimmungen ebenso gut wie Bauweisen aus Beton oder Stein. Schon heute sind Holz-Hochhäuser mit bis zu 20 Stockwerken möglich. Ein Hoch auf den künftigen Einsatz von Holz im Städtebau!

Wohntrend 5: Zuhause arbeiten

Aus Wohnhäusern werden Rundum-glücklich-Räume, die digitale Vernetzung bringt Arbeiten und Wohnen näher zusammen – fast jeder wird ein Home-Office haben. Zusätzlich entstehen in Wohnvierteln viele Gemeinschaftsangebote wie Co-Working-Spaces, Nachbarschaftsgärten, Do-it-yourself-Werkstätten für jedermann und Wissenscafés mit Lernangeboten von Bürgern für Bürger. Die Work-Life-Balance wird endlich im perfekten Gleichgewicht sein.

Wohntrend 6: Haus-Arzt

Das Haus wird unser Arzt: Denn es wird mittels Sensoren laufend unsere Vitalparameter messen, versteckt in den Gegenständen, die wir benutzen. Es gibt auf uns acht, ohne dass wir es merken, wertet die gesammelten Daten aus – und informiert uns über unseren Gesundheitszustand: »Guten Morgen, dein Puls war heute Nacht so ruhig wie schon lange nicht mehr – du hast ausgezeichnet geschlafen.« Die digitale Gesundheitsvorsorge wird unsere Lebenserwartung deutlich steigern – und wir werden vital bleiben und superalt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.