Nur Parkett ist echt nachhaltig

Umweltschutz im Quadrat

0
10
Natürlich und nachhaltig: Parkett. (Foto: FingerHaus)
Natürlich und nachhaltig: Parkett. (Foto: FingerHaus)

Viele Bodenbeläge werden mit dem Wort „Holz“ beworben, jedoch muss zum Beispiel eine „Holzoptik“ rein gar nichts mit dem Besten des Baumes zu tun haben. Nur Parkett in Form von Massiv- oder Mehrschichtparkett ist echt und natürlich. Ist er aber auch nachhaltig? „Wenn ein Bodenbelag den Begriff der Nachhaltigkeit auf sich vereinen kann, dann der Parkettboden. Sein Holz stammt aus nachhaltiger Forstwirtschaft, die Transportwege sind zumeist kurz und auch für die Produktion des Fußbodens wird vergleichsweise wenig Energie benötigt“, so Michael Schmid, Vorsitzender des Verbandes der Deutschen Parkettindustrie (vdp).

Wie jedoch lassen sich Imitate und ökologische Echtholzfußböden unterscheiden und woran erkennt man, ob der angebotene Boden auch wirklich nachhaltig ist? „Zum einen kann man natürlich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Parkettanbieters nach dem Produktmaterial befragen. Eine weitere schnelle und unkomplizierte Möglichkeit, den richtigen Bodenbelag zu finden, ist zudem das ‚Real Wood‘-Zeichen“, erklärt Schmid. Dieses Logo wird von der Föderation der europäischen Parkettindustrie (FEP) vergeben. „Das ‚Real Wood‘-Logo belegt ganz klar: Dieser Boden ist aus Holz gemacht und bietet alle Vorteile des Naturmaterials wie Fußwärme, Raumklimaregulierung, Allergikerfreundlichkeit, Haltbarkeit und eine vergleichsweise leichte Pflege“, so der vdp-Vorsitzende. Ebenfalls hilfreich sei es, nach den bekannten PEFC- oder FSC-Zertifikaten Ausschau zu halten: „Beim Fischkauf achtet der Käufer immer häufiger auf einen nachhaltigen Fang, Automobile werden immer stärker danach ausgesucht, wie ‚grün‘ sie sind. Warum also sollte man darauf nicht auch beim Kauf eines neuen Bodenbelages achten“, bekräftigt Schmid und schließt: „Holz ist ein echter Umweltschützer, ein Material, das während der gesamten Lebens- und Gebrauchsdauer dank seiner CO2-Speicherfähigkeit und seiner oft jahrzehntelangen Nutzung etwas für unser Klima tut. In Form von Ressourcen schonendem und zugleich innovativem Parkett kann man das Umweltbewusstsein ausnahmsweise und mit gutem Gewissen ‚mit Füßen treten‘.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.