Ein Holz-Fertighaus für zukunftssicheres Bauen und Wohnen

0
42
Ein Holz-Fertighaus verbindet hohen Wohnkomfort und aktiven Klimaschutz. (Foto: FingerHaus)
Ein Holz-Fertighaus verbindet hohen Wohnkomfort und aktiven Klimaschutz. (Foto: FingerHaus)

Nirgends so zuhause wie im Eigenheim

Bad Honnef. Jetzt ein Holz-Fertighaus bauen oder besser abwarten? – Das fragen sich aktuell viele Bauinteressierte aufgrund steigender Lebenshaltungskosten und Bauzinsen. Achim Hannott vom Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF) erklärt: „Jeder Hausbau muss auf einem soliden finanziellen Fundament gründen. Die individuelle Bauberatung und Kostenplanung sowie faire Zahlungsmodalitäten und garantierte Sicherheitsversprechen sind jetzt noch wichtiger für Bauherren, damit das Projekt ‚Traumhaus‘ ein Erfolg wird. Holz-Fertighäuser mit QDF-Siegel bieten hierbei entscheidende Vorteile.“

Ein eigenes Haus mit Garten ist und bleibt die beliebteste sowie die am weitesten verbreitete Wohnform der Deutschen. Vor allem Familien mit Kindern wohnen nirgends lieber, fühlen sich nirgends sicherer und geborgener als hier. Wer einmal ein Heim sein Eigen nennt, möchte die Vorzüge kaum noch missen. Es ist persönlicher Lebensmittelpunkt, sicherer Rückzugsort, inflationssichere Kapitalanlage und private Altersvorsorge. Es ermöglicht ein selbstbestimmtes Leben und gibt den Eigentümern ein Maximum an Zukunfts- und Planungssicherheit – auch für die Energieversorgung.

So baut man heute: klimafreundlich, kostensicher, individuell

Holz-Fertighäuser verkörpern den modernen, individuellen Hausbau im 21. Jahrhundert. Auf der einen Seite bieten sie Lösungen zu gesamtgesellschaftlichen Herausforderungen wie dem Klimawandel und der Energiewende an. Auf der anderen Seite werden sie als individuell passende Wohnlösungen konzipiert und gebaut. Die Mitgliedsunternehmen des BDF begegnen dem hohen Sicherheitsbedürfnis der Bauherren mit den strengsten Qualitätsanforderungen für den Hausbau in Deutschland. „Die Einhaltung der geforderten Bau- und Servicestandards sowie Nachhaltigkeitskriterien kennzeichnen wir mit dem QDF-Siegel der Qualitätsgemeinschaft Deutscher Fertigbau“, sagt Hannott.

Ein wesentlicher Inhalt der 36 QDF-Sicherheitsversprechen seien die garantierte Kostenkontrolle beim Fertighausbau inklusive Festpreisgarantie und an den Baufortschritt geknüpfte Zahlungsmodalitäten. Auf Wunsch erhält der Bauherr auch einen vertraglich vereinbarten Fertigstellungstermin, mit dem er den Umzug in das neue Zuhause ideal vorbereiten kann. Bauleistungen wahlweise bis hin zum schlüsselfertigen Haus werden individuell an die Wünsche und das Budget der Baufamilie angepasst. Auch kostenmindernde Eigenleistungen sind möglich, wenngleich sie bei vielen längst nicht mehr so gefragt sind wie früher.

„Junge Familien oder auch Bauwillige der Generation 50+ können oder wollen nicht mehr jahrelang auf die Fertigstellung ihres neuen Zuhauses warten. Sie wollen Haus und Grundstück individuell planen und die Arbeit dann den Experten überlassen. Für sie ist das schlüsselfertige Fertighaus der komfortabelste und effizienteste Weg ins Eigenheim“, weiß der BDF-Geschäftsführer.

Zukunftssichere Holz-Fertighaus Energiekonzepte planen und erleben

Ein wichtiges Argument für Holz-Fertighäuser neben dem Bau- und Wohnkomfort sowie ihrer überwachten Qualität ist die weit überdurchschnittliche Energieeffizienz: Wer jetzt Musterhäuser der Hersteller erkundet, in die individuelle Planung mit einem geprüften Fachberater einsteigt oder schon in einem modernen Holz-Fertighaus wohnt, erkennt das ausgeklügelte Zusammenspiel der hochgedämmten Gebäudehülle mit der zukunftssicheren Anlagentechnik. Ein Großteil der benötigten Energie wird heute am und im Haus selbst erzeugt, genutzt und gespeichert. Während sich die Energiekosten damit erheblich reduzieren, ist die Versorgungssicherheit maximal gegeben – unabhängig von fossilen Energieträgern, nachhaltig und klimafreundlich.

„Der Weg ins eigene Holz-Fertighaus beginnt für die meisten Baufamilien in einem der bundesweit 19 großen Musterhausparks. Eine unverbindliche Beratung im Musterhaus klärt viele persönliche Fragen meist besser als die Recherche im Internet“, so Hannott. Eine Übersicht über alle großen Musterhausparks in Deutschland und deren Öffnungszeiten gibt es auf www.FertighausWelt.de. BDF/FT

QUELLEBDF
Vorheriger ArtikelHolz-Fertighäuser sparen Energiekosten und CO2
Nächster ArtikelFertighäuser sind gemütlich und wohngesund von Anfang an

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.