Deutscher Traumhauspreis 2016

Leser und User wählten ihre Favoriten-Häuser

0
236
VIO - das Gewinnerhaus in der Kategorie
VIO - das Gewinnerhaus in der Kategorie "Familienhäuser" von FingerHaus. (Foto: FingerHaus)

Die Entscheidung ist gefallen: Am 7. Juni wurde in Schwäbisch Hall zum fünften Mal der Deutsche Traumhauspreis verliehen. Über 50 Haushersteller hatten sich um die begehrten Preise beworben, die von Europas größtem Immobilien-Magazin BELLEVUE und dem Kundenmagazin der Bausparkasse Schwäbisch Hall, Wohnglück, vergeben wurden. Schirmherr war erneut der Bundesverband Deutscher Fertigbau. Insgesamt lagen knapp 135 Hausentwürfe vor, die vorab von einer fachkundigen Jury gesichtet und bewertet wurden. Nominiert wurden schließlich 35 Eigenheime in insgesamt sieben Kategorien – vom Bungalow bis zum Plusenergiehaus. Folgende Häuser erhielten die meisten der rund 70.000 abgegebenen Stimmen:

In der Kategorie „Einsteigerhäuser“ belegten die Häuser der Unternehmen Ytong Bausatzhaus, RENSCH-HAUS und Scanhaus Marlow die ersten drei Plätze. Das Ytong-Haus „AktivPlus“ siegte mit 27,5 Prozent der Stimmen.

„Brunnensee“ heißt der Gewinner in der Kategorie „Bungalows“. Der Entwurf von Isartaler Holzhaus lag mit 33 Prozent klar vor seinen Verfolgern – und erhielt zudem die höchste Stimmenanzahl aller Teilnehmer. Auf den Plätzen 2 und 3 landeten die Entwürfe der Firmen Heinz von Heiden Massivhäuser und GRIFFNER Fertighaus.

In der Kategorie „Familienhäuser“ siegte das „VIO“ von FingerHaus mit 27,3 Prozent der Stimmen, gefolgt von Entwürfen der Firmen Danhaus und WeberHaus.

Bei den „Landhäusern“ belegten die Unternehmen Gruber Naturholzhaus, SchwörerHaus und Emil von Elling die ersten drei Plätze. Gruber erhielt für sein Kundenhaus „England“ 31,5 Prozent der Stimmen.

Die Kategorie „Mehrgenerationenhäuser“ entschied ZimmerMeisterHaus mit dem Haus „De Vries“ für sich. Das flexible Wohnkonzept bekam 30,9 Prozent der Stimmen. Die Plätze 2 und 3 belegten ECO System HAUS und Roth-Massivhaus.

Bei den „Plusenergiehäuser“ hieß der Sieger Kern-Haus. Der Massivbau „Ixeo“ konnte 24,8 Prozent der Stimmen auf sich vereinen. Knapp dahinter folgte das Haus  von Hersteller Viebrockhaus. Platz 3 belegte Hersteller STREIF.

In der „Königs“-Kategorie „Premiumhäuser“ lagen die Unternehmen allkauf haus, WeberHaus und der finnische Hersteller Polar Life Haus vorn. Die „City Villa 5“ von allkauf haus erhielt 29 Prozent der Stimmen, was den Sieg in dieser Kategorie bedeutete.

Der Deutsche Traumhauspreis wurde zum fünften Mal verliehen und basiert auf der Traumhauswahl, die BELLEVUE seit rund 20 Jahren für seine Leser und User veranstaltet. Andrea Wasmuth, Geschäftsführerin von planet c in Hamburg: „Die Zahl von über 50 teilnehmenden Hausherstellern unterstreicht die Wichtigkeit des Deutschen Traumhauspreises für die Branche. Wir sind stolz, diesen Preis seit Jahren gemeinsam mit der Bausparkasse Schwäbisch Hall sowie dem Bundesverband Deutscher Fertigbau initiieren zu können.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT