Das Wohnzimmer als privater Rückzugsort

0
22
Das Wohnzimmer wird immer individueller eingerichtet, es wird zum persönlichen Entspannungsraum innerhalb der Wohnung. (Foto: FingerHaus)
Das Wohnzimmer wird immer individueller eingerichtet, es wird zum persönlichen Entspannungsraum innerhalb der Wohnung. (Foto: FingerHaus)

Im Neubau ist das einstig abgetrennte Wohnzimmer heute Bestandteil einer offen gestalteten Wohnsituation, in der die Kernbereiche Kochen – EssenWohnen immer mehr zu einer Einheit verschmelzen. Mit Freunden und Gästen bleiben die Bewohner inzwischen meist lieber im Essbereich, auch für einen ganzen Abend. Im Wohnzimmer hingegen treffen sich Partner und Familienmitglieder, denn dort ist es zunehmend privater mit Entspannungscharakter. Wohnzimmermöbel sind daher im aktuellen Angebot eine Kombination aus Komfort, Funktion und gutem Design. „Das Wohnzimmer wird immer individueller eingerichtet, es wird zum persönlichen Entspannungsraum innerhalb der Wohnung, hat aber deutlich mehr zu bieten als das Schlafzimmer“, erläutert Ursula Geismann, Trendanalystin des Verbandes der Deutschen Möbelindustrie (VDM).

Zur Grundausstattung des Wohnzimmers gehört eine Sitz-Liege-Lümmel-Kombination. Dabei lassen sich moderne Sofas verbreitern, drehen oder schwenken, damit immer wieder neue Nutzungsmöglichkeiten entstehen. Möbel können so an die unterschiedlichen Bedürfnisse der Bewohner angepasst werden. Sie wollen sich in ihr individuell gestaltetes Wohnzimmer zurückziehen, wollen hier Privatheit leben. Und sie wollen vor allem entspannen. Daher haben viele Sofas komfortable Qualitäten wie etwa weiche Polsterungen, Fußhocker, die sich ausfahren lassen oder ganze Elemente, die sich je nach Zweck bewegen und verstellen lassen.

Neben Sitzmöbeln gehört für die meisten Menschen eine moderne Wohnwand ins Wohnzimmer. Diese hat dabei die klassische Schrankwand fast vollständig abgelöst. Einzelelemente sind frei wählbar, so dass eine Vielfalt an Gestaltungsmöglichkeiten entsteht. Die Bestellung individueller Einzelstücke, etwa bei der Farbauswahl, ist für die deutsche Möbelindustrie üblich und in der Regel ohne Aufpreis machbar. Diese Produktflexibilität ähnelt der individuellen Konfiguration eines Autos und wird von den Kunden heute mehr und mehr erwartet. Wohnwände bestehen aus modulartigen direkt auf der Wand oder auf einem Paneel aufgebrachten unterschiedlichen Stauraumlösungen. Das können Schubladensysteme, Vitrinen, geschlossene Schränke oder auch nur Regalböden sein. Moderne LED-Lichttechnik ist in vielen dieser Wohnwandelemente eingebaut. Hier kann man meist per Fernbedienung verschiedene Atmosphären schaffen oder Licht gezielt auf schöne Gegenstände lenken. LED-Licht ist energiesparsam und äußerst langlebig. Um eine gemütliche Atmosphäre zu erzielen, werden Accessoires und Dekorationen, aber auch Heimtextilien, Pflanzen, Bilder und natürlich Gegenstände des täglichen Gebrauchs zur Gestaltung des Raumes eingesetzt.

Neuester Trend sind Barmöbel. „Die Menschen nehmen zu Hause gerne in einer Art Genuss-Zeremonie einen leckeren Cocktail zu sich. Mit Freunden oder Familie an einem einfach schönen Abend oder auch vor dem Ausgehen. Anders als früher ist die Bar heute nicht mehr als Fach mit Klappe im Schrank eingebaut. Sie steht heute gerne als Solitär, also als eigenständiges Möbel im Wohnbereich. Fest als Highboard oder flexibel mit Rollwagenausstattung“, erläutert Geismann den neuen Trend.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.