Zurücklehnen und ein Fertighaus bauen

Rundum-Service und die Vorteile durch den Bau eines Fertighauses - stressfrei zum Eigenheim

0
281
Mit einem Fertighaus stressfrei zum Eigenheim.
Mit einem Fertighaus stressfrei zum Eigenheim. (Foto: FingerHaus)

Ein Fertighaus bauen: Zwei Tage nach Baubeginn steht der Rohbau, den Innenausbau übernehmen im Preis inbegriffene Fachfirmen. Arbeitsalltag und Privatleben des Bauherrn laufen wie gewohnt weiter, aber pünktlich zu seinem geplanten Umzugstermin sind die letzten Handgriffe am neuen Eigenheim abgeschlossen. „Was wie ein Wunschtraum klingt, entspricht im modernen Holz-Fertigbau dem Qualitätsstandard einer schlüsselfertigen Bauausführung“, erklärt Dirk-Uwe Klaas, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau (BDF).

Schon bei der Grundstückssuche nehmen die Fertighaushersteller den Bauherrn gerne an die Hand. Ein fester Ansprechpartner begleitet ihn und seine Familie bis zur Fertigstellung des Neubaus. Im Anschluss steht ein Kundendienst jederzeit Rede und Antwort und hilft bei der langfristigen Qualitätssicherung sowie bei später etwaig gewünschten Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen. Der Fachberater hört genau hin, wenn die künftigen Hauseigentümer über ihre Wünsche und Vorstellungen sprechen und gestaltet im Dialog mit ihnen das Haus ihrer Träume – angefangen beim Baustil und den architektonischen Eigenschaften, über die Auswahl von Fenstern, Türen und Dachpfannen, bis hin zu Treppen, Fliesen und Badezimmerarmaturen. „Viele Fertighaushersteller besitzen sogar eine eigene Schreinerei für exklusive Innenausbauten wie Treppen und Geländer sowie separate Produktionen für Carports und Saunen“, so Klaas.

Weiterhin unterstützt der Fachberater die Baufamilie bei der Klärung der Finanzierungsmöglichkeiten und bei der Einholung aller notwendigen Genehmigungen. Dank der jahrelang gepflegten Kooperationen mit Zulieferunternehmen, zum Beispiel aus den Bereichen Heiz- und Lüftungstechnik, übernimmt der Haushersteller auch die technische Gebäudeausstattung, so dass diese optimal auf die Bausubstanz und die Wünsche des Bauherrn ausgerichtet ist. „Die Unternehmen bieten Pakete mit verschiedenen Ausbaustufen und Leistungsumfängen an. Der Bauherr kann sich nach der Planung und Gestaltung seines Hauses entspannt zurücklehnen oder auch einige Arbeitsschritte selbst übernehmen – je nach handwerklichem Geschick sowie vorhandenen zeitlichen und finanziellen Ressourcen“, schließt Klaas. BDF/FT

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.