Tipps zum Energiesparen

»Jetzt wird gespart.«

0
109
Wir geben Dir wertvolle Tipps zum Energiesparen. (Foto: FingerHaus)
Wir geben Dir wertvolle Tipps zum Energiesparen. (Foto: FingerHaus)

FingerHaus kennt sich aus mit den vielfältigen Möglichkeiten, weniger Energie zu verbrauchen. Hier haben wir für Dich die einfachsten und interessantesten Wege zum Energiesparen zusammengestellt.

Auf’s Sparen programmiert

Mit intelligenter Haustechnik kannst Du richtig viel Energie sparen. Nutze sie beispielsweise, um alle auf Stand-by gestellten Geräte ganz auszuschalten, wenn Du das Haus verlassen. Das ist echt smart – für Dein Portemonnaie und die Umwelt. Tipp: Denk direkt beim Hausbau daran, diese Technik zu installieren.

Automatische Beschattung

Hoffst Du auch, dass der Sommer 2019 wieder so herrlich sonnig wird wie der letzte? Trotzdem hättest Du es daheim lieber schön kühl? Dann nutze doch die automatische
Beschattung: Auf der Hausseite, auf welche die Sonne gerade scheint, gehen die Rollos automatisch runter, bis die Sonne weitergewandert ist. Das Ergebnis sind angenehme Temperaturen im Haus, während es draußen sommerlich heiß ist – ganz ohne Klimaanlage.

Abwassergebühren? Nicht für Gartenwasser!

Außenzapfstellen für Wasser sind prima, z. B. um den Garten zu gießen. Allerdings erscheint das dort gezapfte Wasser auch auf der Abwasserrechnung, obwohl Du es
gar nicht in die Kanalisation geleitet hast. Das muss nicht sein! Tipp: Beantrage eine »Begleitkarte« bei Deinem Versorgungsunternehmen. Dann wird ein Extra-Wasserzähler
an Deiner Außenzapfstelle angebracht und das dort entnommene Wasser aus den Abwassergebühren herausgerechnet.

Wohlfühltemperatur halten

Finde heraus, welches Ihre persönliche Wohlfühltemperatur ist – und stelle die Heizung dauerhaft entsprechend ein. Unbedingt vermeiden: häufiges Rauf- und Runterdrehen der Fußbodenheizung, denn das kostet rund 6 % mehr Energie. Gut zu wissen: In der Nacht kann die Heizungstemperatur auch ohne Dein Zutun automatisch etwas gesenkt werden.

12 Spartipps

In der Küche:

Kochen mit Deckel kostet ein Drittel weniger als ohne. Wasserkocher nutzen. Denn das Erhitzen von Wasser auf der Herdplatte kostet 50 % mehr Energie. 7 °C Kühlschranktemperatur sind ideal. Schon 2 °C weniger kosten 10 € mehr im Jahr.

Im Wohnzimmer:

Licht aus, wenn Du nicht im Raum sind. Eigentlich logo. Handy im Auto laden. Der Strom von der Autobatterie ist quasi gratis. Kipplüftung vermeiden. Das kühlt nur aus. Besser sind Stoß- oder Querlüften, optimal ist eine Lüftungsanlage.

Im Badezimmer:

Hände mit kaltem Wasser waschen. 12 % der Energie wird allein für das Erwärmen von Wasser benötigt. Wäsche kühler waschen. Schon das Senken der Temperatur von 60 auf 40 °C spart bis zu 50 % Strom. Elektro-Zahnbürsten nur 1 x pro Woche laden. Und den Stecker der Ladestation in der restlichen Zeit abziehen.

Im Schlafzimmer:

Rollläden nachts schließen, das reduziert den Wärmeverlust um bis zu 50 % pro Jahr
und spart so Heizkosten. Die Raumtemperatur um 1 °C senken. Das spart 6 % der Energiekosten. Heizstrahler sparsam nutzen. Bei regelmäßigem Betrieb kann ein Heizstrahler bis zu 90 Euro im Jahr kosten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.