Mieten oder Kaufen? – Neubau!

0
1986

Jeder fünfte Mieter in Deutschland denkt über einen Umzug in die eigenen vier Wände nach. Das geht aus einer aktuellen Studie der Institute Allensbach und Prognos hervor. Wer jetzt vor der Frage „Mieten oder Kaufen“ steht, sollte auch die dritte Möglichkeit „Neubau“ in Betracht ziehen.

„Bei niedrigen Zinsen und hohen Preisen für Altimmobilien lohnt sich für viele Familien ein Neubau“, rät der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau, Dirk-Uwe Klaas. Dafür spricht vor allem die Bauqualität auf dem neuesten Stand der Technik: Das Risiko, neben dem Kaufpreis noch viel Geld in eine aufwändige Sanierung stecken zu müssen, haben Bauherren nicht. Außerdem garantiert die Energieeffizienz eines neuen Hauses dauerhaft niedrige Betriebskosten. Und schließlich kann das Haus von Grund auf individuell nach den eigenen Wünschen geplant werden. „Dabei muss ein eigenes Bauvorhaben nicht schwierig sein. Bei einem Fertighaus kommen alle Leistungen aus einer Hand, der Bauprozess läuft planbar und komfortabel ab“, erklärt Dirk-Uwe Klaas.

Fertighaus Neubau liegt im Trend

Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland fast 100.000 Ein- und Zweifamilienhäuser neu gebaut, davon gut 15.000 Fertighäuser im Neubau. Der durchschnittliche Baupreis für ein solchen Neubau liegt laut statistischem Bundesamt bei wenig mehr als 220.000 Euro. Vieles spricht dafür, dass sich 2014 noch mehr Familien für diesen bequemen Weg zum Eigenheim entscheiden. Wohneigentum lohnt sich heute in vielen Regionen, in denen man vor wenigen Jahren noch günstiger zur Miete wohnte, so das Ergebnis einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft. Umgekehrt haben sich die Vorzeichen seit 2009 demnach zum Beispiel in Wuppertal, Osnabrück oder Ludwigshafen.

Bild: Ein Fertighaus-Neubau ist für viele Familien der beste Weg ins Eigenheim (Foto: FingerHaus)

Vorheriger ArtikelHolz – Der Baustoff des 21. Jahrhunderts
Nächster ArtikelBarrierefrei bauen: Wohnkomfort ohne Hindernisse

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.