Lichtbänder zaubern attraktive Wohn- und Arbeitswelten

Tageslicht pur

0
80
Lichtbänder in der Hausfassade sind ein besonderer Hingucker. (Foto: FingerHaus)
Lichtbänder in der Hausfassade sind ein besonderer Hingucker. (Foto: FingerHaus)

Tageslicht ist erwiesenermaßen gesund und man kann damit eine Menge Energie sparen. Aus diesem Grund sind große Fensterflächen heute bei Bauherren und Modernisierern sehr beliebt. Eine besondere Möglichkeit, Licht und Luft in die Räume zu bekommen, sind dabei die so genannten Lichtbänder. „Es besteht aus einem oder mehreren miteinander kombinierten Fenstern, sorgt für eine perfekte Ausleuchtung der dahinter oder darunter liegenden Räume und verleiht dem Eigenheim gleichzeitig das besondere Etwas“, so Ulrich Tschorn, Geschäftsführer des Verbandes Fenster + Fassade (VFF).

Fenster in Form von Lichtbändern gibt es für die Fassade und für das Dach. In der Fassade können Lichtbänder zum Beispiel quer oder senkrecht eingebaut werden. Es kann ein Lichtband sein oder es können auch mehrere miteinander kombiniert werden. Ebenfalls individuell ist die Höhe des Fassaden-Lichtbandes: Es kann auf Bodenhöhe verlaufen, auf Höhe der Augen oder auch im Bereich der Zimmerdecke. „Außerdem kann die Breite und die Höhe der für das Lichtband verwendeten Fenster individuell angepasst werden“, erklärt Tschorn. Ähnlich breit gefächert sind die Einsatzmöglichkeiten des Lichtbandes – neben den normalen Dachflächenfenstern – im Dach. Attraktiv ist ein Lichtband aus Fenstern als Lichteinlass im Flachdach, entlang des Dachfirstes oder zum Beispiel auch als bodentiefe Variante, die senkrecht bis zum Dachfirst und gerne auch auf der anderen Seite des Daches wieder herunterläuft. Ähnliches gilt für den Dachgiebel – auch hier sorgen Fenster als Lichtband für viel gesundes Tageslicht und ein modernes Antlitz des Familiendomizils oder von Geschäftshäusern und öffentlichen Gebäuden.

Viele Vorteile sprechen für Lichtbänder

Lichtbänder ermöglichen einen Lichteintrag, der weit über das herkömmliche Maß hinausgeht. „Mit ihnen lässt sich das gesunde, stromsparende Tageslicht perfekt nutzen und auch die Konzentrationsfähigkeit sowie die Gesundheit werden positiv beeinflusst. In der Fassade oder im Dach verbaut, ergibt sich mit einem Lichtband ein offenes Raumgefühl, das seinesgleichen sucht“, so Tschorn. Gleichzeitig werde mit dem Tageslicht auch Sonnenwärme transportiert: „Das spart Heizkosten und verhindert trockene Heizungsluft. Kombiniert mit dem passenden Sonnenschutz sorgen Lichtbänder so für das besondere Etwas in Sachen Lebensqualität.“ Ein weiterer großer Vorteil des Lichtbandes, egal ob in der Fassade oder im Dach montiert: Nur selten wird es durch umgebende Gebäude, Bäume oder andere „Sonnenräuber“ verschattet. „Lichtbänder im Dach können zum Beispiel kombiniert mit einer passenden Automation auch optimal als Rauch- und Wärmeabzug genutzt werden“, erklärt Tschorn. „Man sieht also: Diese Form des Fensters ist in jeder Hinsicht attraktiv und auf jeden Fall eine Überlegung wert.“ VFF

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.