Tipps und Tricks: »7 Schritte zum Garten-Starten.«

0
47
Wir zeigen Dir Tipps und Tricks für Deinen Garten.
Wir zeigen Dir Tipps und Tricks für Deinen Garten.

Das Haus ist fertig – hurra! Aber der Blick aus dem Fenster verrät: Wo später der Garten sein soll, sind bisher nur Erde und Unkraut. Hier zeigen wir Dir, wie Du in sieben Schritten einen schönen Garten schaffst.

1. Rasend schnell Rasen haben

Rasen ist einfach unverzichtbar – beispielsweise als Spielfläche oder Liegewiese. Darum fix her damit! Am schnellsten wirds grün mit Rollrasen, der wird wie Teppich verlegt. Oder Du säst selbst, das ist günstiger – und Du kannst das Gras wachsen sehen. Hat auch was für sich.

2. Der Mähroboter

Rasen wird besonders kräftig und dicht, wenn er häufig gemäht wird, am besten zwei bis drei Mal pro Woche. Wer diese Zeit nicht hat, kann einen Mähroboter kaufen. Der hält die Halme laufend kurz. Oder besser rollend. Hin und her. Her und hin. Unermüdlich. Jeden Tag. Herrlich. Der feine Rasenschnitt fällt dabei in die Grasnarbe, verrottet dort schnell, dient als Dünger – und macht den Rasen schnell dicht wie einen Teppich.

3. Blumen! Geliebter Ehrenpreis

Bunt soll der Garten sein, darum sind Blumen ein Muss. Unkomplizierte, pflegeleichte Stauden mit Ausbreitungsdrang sind ideal für Gartenneulinge. Gib doch dem wunderschön blau blühenden langblättrigen Ehrenpreis eine Heimat in Deinem neuen Garten – er ist die „Blume des Jahres 2018“.

4. Frühlingsfreude Frühbeet

Noch die Eisheiligen abwarten und dann erst losgärtnern? Nö! Hol Dir doch ein Frühbeet, dann kannst Du schon an den ersten frostfreien Tagen Gemüse pflanzen, Setzlinge ziehen, Kräuter aussäen, vorfrühlingsfreudig rumbuddeln. Unter dem Glasdeckel sind die Pflänzchen geschützt und gedeihen wie in einem Gewächshaus.

5. Duftende Kräuter

Mit Kräutern macht ein Garten gleich noch mehr Spaß – ob Du einen Rosmarinzweig für Dein Grillsteak »erntest« oder einen Strauß Pfefferminze für den erfrischenden Tee. Mach am besten zunächst eine Liste Deiner Lieblingskräuter und deren Anforderungen an Substrat, Platz und Sonne. Dann gruppiere alle Kräuter, die gut zusammenpassen (zum Beispiel Oregano, Thymian und Bohnenkraut oder Ysop und Lavendel), in Deinem Beet.

6. Die MiniTree-Apfelbäume

Ein Apfelbaum als Hecke im Garten, wo gibts denn so was? Bisher noch nicht so oft, darum hol Dir diesen Hingucker in Deinen Garten! Dicht nebeneinander gesetzt, ergeben mehrere MiniTree-Apfelbäume eine schöne Hecke, die im Frühling zart duftend blüht – und von der im Herbst geerntet werden kann. Das macht vor allem Kindern Spaß. Und ist etwas Besonderes.

7. Der Gartenzaun

Bei Zäunen kannst Du in großer Auswahl schwelgen. Darum fragen Dich einfach: Was passt zu Dir, zu Deinem Haus und dem Garten? Die elegante Palisadenwand mit perfektem Sichtschutz? Oder die zurzeit sehr beliebten Gabionen, auch bekannt als Steinkörbe, die sich wunderbar beranken lassen? Oder ein Lattenzaun, den gibts in allen Variationen. Sehr haltbar und schön sind auch handgeschichtete Natursteinmauern – nach jahrtausendealter Technik.

Garten-Blogs für Einsteiger

Im Netz gibt es unzählige Blogs für Hobbygärtner und solche, die es werden wollen. Hier zwei Empfehlungen:

grüneliebe.de
bauerngartenfee.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.